Ratgeber / Gesundheit, Kind & Familie

Wundertüte der Natur

16.03.2020 / von 

Lange waren Eier als Cholesterinbomben verschrien, dabei sind sie eine tolle Erfindung der Natur. Und ein feiner, gesunder und praktischer Snack – nicht nur zu Ostern!

Wertvolle Nahrungsmittel

Spass für Kinder verspricht sie jedes Jahr, die Eiersuche zu Ostern. Hühnereier sind aber das ganze Jahr über wertvolle Nahrungsmittel, obschon ihnen lange Zeit eine gesundheitsschädigende Wirkung nachgesagt wurde. Stéphanie Bieler, Beraterin bei der Schweizerischen Gesellschaft für Ernährung SGE, sagt: «Aus ernährungsmedizinischer Sicht gibt es keinen Grund, Eier aus einer ausgewogenen Ernährung zu streichen.»

 

Gesunder Tausendsassa

Ein handelsübliches Ei wiegt durchschnittlich um die 50 Gramm, wobei das Eiweiss oder Eiklar 30 Gramm und das Eigelb 20 Gramm beisteuern. Beide Komponenten weisen für den menschlichen Körper wichtige Inhaltsstoffe auf. So besteht das Eiklar zu über 85 Prozent aus Wasser, der Rest ist vor allem hochwertiges Protein. Das buchstäbliche «Gelbe vom Ei» setzt sich rund zur Hälfte aus Wasser, zu etwas mehr als 30 Prozent aus Fett sowie zu ungefähr 17 Prozent aus Protein zusammen. Ausserdem ist das Ei eine veritable Vitaminbombe. Die Schweizer Nährwertdatenbank zählt unter den Inhaltsstoffen die Vitamine A, B, D, E und Betacarotin auf. Des Weiteren enthält es Mineralien wie Kalium, Kalzium, Magnesium, Eisen, Jod und Zink.

 

Die Sache mit dem Cholesterin

Cholesterin ist eine fettähnliche Substanz, die bei übermässigem Konsum der Gesundheit schadet, so das frühere Credo. Beispielsweise Herz-Kreislauf-Erkrankungen wurden in diesem Zusammenhang immer wieder erwähnt. Aber zu Unrecht, wie man heute weiss. «Der Einfluss von Nahrungscholesterin auf die Blutfettwerte wurde überschätzt», erklärt die Fachexpertin.

Bei Cholesterin handelt es sich um einen lebenswichtigen Stoff, der vom menschlichen Organismus selber hergestellt wird. Stéphanie Bieler führt aus: «Cholesterin erfüllt verschiedene Funktionen im Körper. Es wird unter anderem für den Aufbau der Zellmembranen sowie zur Bildung von Sexualhormonen, Vitamin D und Gallensäure benötigt.»

 

Gute und preiswerte Proteinlieferanten

Der Konsum von Eiern stellt somit kein Gesundheitsrisiko dar, solange er im Rahmen einer abwechslungsreichen und ausgewogenen Ernährung geschieht. Hühnereier sind gute und preiswerte Proteinlieferanten, die zusätzlich wertvolle Mikronährstoffe enthalten. Und sie bieten eine grosse Palette an Zubereitungsmöglichkeiten!

Zu Ostern

Dekorieren Sie Ihre Ostereier mit Farben aus der Natur! Dafür kocht man 1 Liter Wasser mit etwa 3 Esslöffeln des natürlichen Färbemittels und einem grosszügigen Schuss Essig in einer alten Pfanne etwa 5 Minuten auf, bis ein schöner Farbsud entsteht; diesen durchsieben und etwas auskühlen lassen. Dann die weissen Eier in den Farbsud legen, diesen wieder zum Sieden bringen und die Eier für 8 Minuten darin weiterköcheln. Für einen schönen Glanz und guten Schutz die Eier nach dem Färben mit etwas Pflanzenöl einreiben.

 

  • Goldorange - braune Zwiebelschalen

  • Violett - rote Zwiebelschalen

  • Grün - Spinat

  • Gelb - Kurkuma

  • Dunkelblau - Holundersaft

  • Hellblau - Rotkohl

  • Rot - Randensaft

 

Der Experimentierlust sind (fast) keine Grenzen gesetzt. Fragen Sie in Ihrer Drogerie oder Aptheke nach verschiedenen natürlichen Farben aus Blättern, Blüten oder Hölzern.