Ratgeber / Schönheit

Perfekt geschminkte Lippen

31.10.2019 / von 

Ein Lippenstift kann viel: einen sinnlichen Mund zaubern, einen langweiligen Look aufpumpen oder uns an einem schlechten Tag Selbstbewusstsein schenken. Unsere Tipps helfen Ihnen dabei, den Lippenstift wie ein Profi zu benutzen.

Lippenpflege als Vorbereitung

Für die Lippen gilt das Gleiche wie für die Liebe: Den Richtigen zu finden, ist eine Herausforderung. Schliesslich soll auch der Lippenstift gut zu uns passen und treu sein.

Damit er hält, auch wenn wir essen, trinken oder küssen, ist eine gute Lippenpflege wichtig. Ein regelmässiges Peeling sorgt dafür, dass die Lippen schön glatt sind. Dafür gibt es spezielle Produkte oder man kann eine extra weiche Zahnbürste benutzen, um abgestorbene Hautschüppchen zu entfernen. Wichtig beim Peeling ist, es sanft und ohne Druck auszuführen. Nach dem Peeling tragen Sie einen Pflegebalsam auf die Lippen auf und lassen ihn für zehn Minuten einziehen. Jetzt sind die Lippen so gut befeuchtet, dass sie die Farbe des Lippenstifts nicht sofort absorbieren.

Zu einer guten Pflege gehört auch der richtige Sonnenschutz. Da Lippen fast keine eigenen Pigmente besitzen, müssen sie intensiv vor Sonnenlicht geschützt werden – auch im Herbst.

Optimieren Sie Ihre Lippenform

Grösser, kleiner, voller? Die meisten Frauen wünschen sich andere Lippen, als sie von Natur aus haben. Mit unseren Tricks können Sie Ihre Lippenform optimieren.

Bei schmalen Lippen:

Wer seinen Mund etwas grösser erscheinen lassen möchte, sollte auf dunkle Farben verzichten. Sie lassen die Lippen dünner wirken. Besser sind warme und helle Töne. Mit einem Konturenstift, der etwa eine Nuance heller sein sollte als der Lippenstift, ganz leicht ausserhalb der natürlichen Linie entlangzeichnen. Dann den Lippenstift und am besten noch etwas Lipgloss auftragen. Er sorgt für intensiven Glanz.

Bei unproportionalen Lippen:

Falls Ihre Unter- und Oberlippe unterschiedlich dick sind, können Sie die Proportionen beim Schminken ausgleichen. Bevor Sie den Lippenstift auftragen, die Kontur der dünneren Lippe mit einem etwas helleren Lipliner umranden. Bei der dickeren Lippe mit demselben Konturenstift stattdessen die innere Kontur nachziehen.

Bei vollen und breiten Lippen:

Wollen Sie Ihre Lippen schmaler schminken, greifen Sie am besten zu eher dunklen Farben. Zusätzlich unterstützt ein etwas hellerer Konturenstift den Effekt, wenn er innerhalb der Lippenkonturen aufgetragen wird. Auf Lipgloss sollten Sie verzichten, weil er die Lippen optisch vergrössert. Matte Farben hingegen lassen die Lippen schmaler aussehen.

Eine Frage der Textur

Ob Sie sich für einen Lippenstift oder einen Gloss entscheiden, hat auch einen Einfluss darauf, wie gut das Produkt hält. Je cremiger ein Lippenstift ist, desto schlechter haftet er. Lipgloss muss deshalb am schnellsten nachgeschminkt werden. Matte Farben halten besser als glänzende, da sie mehr Farbpigmente enthalten, die eine hohe Deckkraft besitzen.

Schöne Lippen – Schritt für Schritt

  1. Als Erstes kommt der Konturenstift zum Einsatz. Zeichnen Sie die Lippenpartie nach. Beginnen Sie dabei nicht oben, sondern ansteigend von der Seite her, als feine Linie und in kurzen aufeinanderfolgenden Bewegungen. Am besten lächeln Sie dabei, dann erkennen Sie die perfekte Lippenlinie. Farblich sollte der Konturenstift nahe an der Farbe des Lippenstifts sein.
  2. Nun malen Sie Ihre gesamten Lippen mit dem Konturenstift aus. So sorgen Sie dafür, dass Ihr Lippenstift länger hält.
  3. Tragen Sie jetzt den Lippenstift auf. Am besten mithilfe eines Pinsels. Die Farbe lässt sich so exakter verteilen.
  4. Tupfen Sie nach dieser ersten Schicht die Lippen, ohne zu wischen, mit einem Kosmetiktuch ab. Tragen Sie anschliessend eine zweite Schicht zart auf. Wer möchte, kann mit einem feinen Lippenpinsel die Konturen ganz leicht übermalen. Der Mund wirkt so voller.
  5. Ein Profitrick gegen Lippenstiftflecken auf den Zähnen: Nach dem Auftragen der Farbe die Fingerkuppe zwischen die Lippen nehmen, den Mund schliessen und den Finger herausziehen.
Erikoa Mosimann
"Die Lippenstiftfarbe ist keine Frage des Alters."

Experten-Interview

Erika Mosimann

Drogistin, Expertin für Parfümerie und Kosmetik

Wie finde ich die passende Lippenstiftfarbe?

"Das ist Geschmackssache und individuell! Beim Aussuchen eines Lippenstifts trage ich der Kundin zur Vorselektion den Lippenstift auf ihrem Handrücken auf, danach direkt auf den Lippen. Wann immer möglich, sollte eine neue Farbe auch im Tageslicht getestet werden, denn dort wirkt sie noch einmal anders."

Kann jede Frau rote Lippen tragen?

"Jede, die etwas Mut zur Farbe hat. Entscheidend ist dabei nicht der Hautton der Frau, sondern ihr Typ. Für mich ist wichtig, was die Kundin ausstrahlen möchte und was sie für einen Kleidungsstil hat."

Stimmt es, dass Orangetöne die Zähne gelb wirken lassen?

"Lippenstifte in gelbstichigen Tönen wie Orange, Koralle oder Kupfer können einen gelbstichigen Effekt für die Zähne haben. Da spielt aber die Zahn- und Hautfarbe eine grosse Rolle. Um das herauszufinden, tragen Sie am besten einen Lippenstift aus dieser Farbwelt auf und schauen, ob er sich negativ auf die Zahnfarbe auswirkt."

Können ältere und jüngere Frauen die gleichen Farben tragen?

"Die Lippenstiftfarbe ist für mich keine Frage des Alters. Bei flüssigen Texturen rate ich älteren Kundinnen allerdings zur Vorsicht. Gloss beispielsweise läuft gerne in die Fältchen rund um den Mund."

Pure Color Desire Rouge

Farbe und Pflege

Der Pure Color Desire Lippenstift von Estée Lauder zaubert in nur einem Zug intensive Farbe und sorgt optisch für mehr Volumen. Gleichzeitig sichern nährende Pflegestoffe einen federleichten Tragekomfort.
Pop Sheer Glaze&Primer

Primer inbegriffen

Glanz und Feuchtigkeit – das sind zwei der herausragenden Eigenschaften des Pop Sheer Glaze Lippenstift + Primer von Clinique. Seine sanfte Formel ermöglicht eine komfortable Anwendung.

Tipps & Tricks

Lippenstift als Rouge

Etwas Lippenstift auf den Handrücken geben, mit einem Klecks Creme mischen, auf die Wangen tupfen und auf der Haut verteilen.

Matte Töne

Glänzenden Lippen können einfach in matte verwandelt werden: Einfach etwas losen, transparenten Puder auf den aufgetragenen Lippenstift tupfen.

Nude Look

Aus transparentem Lipgloss lässt sich mit ein paar Tropfen Foundation ein toller Nude-Ton mischen.

Unsicher, welcher Farbton passt?

Einen Hinweis geben die Pulsadern. Wirken sie bei Tageslicht bläulich, sehen Ihnen kühle Töne, schimmern sie grün, dann eher warme.

Schminken Ilustration

Einfache Tricks für perfekt geschminkte Lippen