Ratgeber / Naturheilkunde, Gesundheit

Erkältungshelfer Spagyrik

09.10.2019 / von 

In der kalten Jahreszeit eignen sich spagyrische Sprays im Kampf gegen Erkältungen besonders. Die individuellen Mischungen aus natürlichen Essenzen gehen gesundheitlichen Schwachstellen auf den Grund, bringen den Körper ins Gleichgewicht und stärken die Abwehr.

Triefende Nase, kratzender Hals oder lästiger Husten – alle Winter wieder plagen uns verschiedene Erkältungen. Wie das Wort schon sagt, ist es vor allem die Kälte, die dem Körper zusetzt und das Immunsystem schwächt. Auch unsere Schleimhaut wird durch Kälte und trockene Heizungsluft bei der Reinigung der Atemwege beeinträchtigt. Krankheitserreger haben so ein leichtes Spiel, um in den Organismus einzudringen.

«Spagyrik hilft in solchen Situationen, die Selbstheilungskräfte zu aktivieren», sagt der eidg. dipl. Drogist Kurt Altermatt, Naturheilkunde-Experte mit langjähriger Erfahrung in der Anwendung spagyrischer Arzneien. Bei dieser Form der Medizin werde der Körper als Ganzes betrachtet, wobei es gelte, vorhandene Missverhältnisse auszugleichen. Ziel ist die Behebung der Ursache und die Überwindung der Krankheit, nicht die Bekämpfung oder Verdrängung eines isolierten Symptoms.

Auch zum Vorbeugen

Indem die körpereigenen Abwehrkräfte gestärkt werden, bietet sich diese Form der Naturmedizin nicht nur bei akuten Erkrankungen an, sondern auch zur Vorbeugung. Idealerweise beginnt man schon vor dem Wintereinbruch mit der regelmässigen Anwendung, die dreimal am Tag drei Sprühstösse umfassen sollte. Ob für den Resistenzaufbau oder zur Bekämpfung einer konkreten Erkältung: Die entsprechende, individuelle Mischung aus natürlichen Essenzen kann in vielen unserer Standorte direkt hergestellt werden.  Neben der praktischen und meistverwendeten Sprayform kommt Spagyrik aber auch in Emulsionen zum Einsatz.

In akuten Fällen empfiehlt Kurt Altermatt stündlich einen oder zwei Sprühstösse direkt in den Mund. Nach rund drei Tagen sollte Besserung eintreten. Spagyrik eignet sich für die ganze Familie. Die minimale Alkoholmenge, die man pro Anwendung einnimmt, entspricht nur einem Bruchteil des Alkoholgehalts einer reifen Banane. Daher kann Spagyrik selbst bei kleinen Kindern bedenkenlos angewendet werden. Natürlich mit einer dem Alter angepassten Dosierung, über die wir Sie gerne persönlich informieren.

Spagyrische Essenzen

Die Spagyrik kennt für fast jedes Leiden eine Reihe von Heilpflanzen, z.B. bei...

Schnupfen: Küchenzwiebel, Wasserhanf, Kanadischer Gelbwurz, Schwarzer Holunder

Ohrenschmerzen: Haselwurz, Tollkirsche, Breit- oder Spitzwegerich, Küchenschelle

Halsweh: Blauer Eisenhut, Arnika, Amerikanische Kermesbeere, Salbei

Husten: Amerikanische Narde, Sonnentau, Thymian, Zaunrübe

Fieber: Blauer Eisenhut, Tollkirsche, Roter Chinarindenbaum, Wilder Jasmin

Allgemeine Resistenzsteigerung: Roter Sonnenhut, Schwalbenwurz, Pelargonium, Thuja