Dienstleistung

Darmkrebsvorsorge-Beratung

Die Heilungschancen bei Darmkrebs sind im Vergleich zu anderen Krebsarten gut. Voraussetzung ist allerdings, dass der Darmkrebs früh genug erkannt wird. Besonders bei Menschen ab 50 Jahren werden regelmässige Vorsorgeuntersuchungen empfohlen.

Prüfen Sie das Risiko

Jährlich erkranken in der Schweiz rund 4’300 Menschen an Darmkrebs. Viele Patienten erhalten die Diagnose leider erst, wenn Beschwerden auftreten – mit teils schwerwiegenden Konsequenzen.

Das könnte in vielen Fällen vermieden werden, da sich Darmkrebs sehr langsam entwickelt. Schätzungen gehen davon aus, dass es rund zehn Jahre dauert, bis sich ein gutartiger Polyp im Darm zu einem bösartigen Tumor wandelt. Genügend Zeit, um mit regelmässigen Vorsorgeuntersuchungen die Wahrscheinlichkeit einer Erkrankung massiv zu senken. Insbesondere Menschen in der zweiten Lebenshälfte sollten sich einem Risikocheck unterziehen, da über 90 % der Darmkrebspatienten über 50 Jahre alt sind.

 

Früherkennung beginnt in der Apotheke

Nebst dem Alter gibt es weitere Risikofaktoren für Darmkrebs. Zum Beispiel sind Erkrankungsfälle in der Familie (Eltern/Geschwister) ein Anhaltspunkt, der nicht ignoriert werden sollte.
Für eine umfassende Risikoabklärung können Sie bei uns um eine Beratung bitten. Das ist ohne Terminvereinbarung möglich. Auf Basis eines Fragebogens klärt eine Fachperson in einem diskreten Gespräch mit Ihnen, welche Risikofaktoren eventuell vorliegen. Zum Einsatz kommt auch ein Stuhltest: Nach dem Gespräch können Sie ein Test-Set
mit nach Hause nehmen und schicken später die Probe per vorfrankiertem Umschlag an ein medizinisches Labor.

 

Alle zwei Jahre ein Test

Zur Früherkennung von Darmkrebs haben sich zwei Methoden etabliert. Der bereits erwähnten Labortest kann für das menschliche Auge nicht sichtbare Blutspuren im Stuhl nachweisen. Bei Risikopatienten empfehlen Fachpersonen, diese Form der Frühuntersuchung alle zwei Jahre zu wiederholen.

Findet das Labor entsprechende Blutspuren, ist eine invasivere Untersuchung in Form einer Koloskopie beim Arzt nötig. Sie ist nicht nur eine sehr zuverlässige Form der Darmkrebsabklärung, sondern der Arzt kann möglicherweise vorhandene Polypen im Darm bereits während der Untersuchung entfernen.

Das könnte Sie auch interessieren